Entspannungs- und Meditations-Apps

Entspannungs- und Meditations-Apps – ein Widerspruch in sich?

Es gibt viele Entspannungs- und Meditations-Apps . Aber wie soll das gehen? Wer sich entspannen will, sollte doch eher diese verdammten Elektronik-Dinger weglegen. Mittlerweile ist das sogar (teuer bezahltes) Erkenntnisgut auf Manager-Seminaren. So habe auch ich anfangs gedacht, als ich über das Thema gegrübelt habe. Schnelllebige Zeit mit Handy und Co., und wie können da Meditation und Achtsamkeit via App hineinpassen?

Um es kurz zu machen, es geht! Sogar recht gut. Ich habe mehrere Entspannungs- und Meditations-Apps getestet und zehn Anwendungen für gut befunden 🙂 . Ich habe dabei meine Auswahl nach den drei folgenden Hauptkriterien getroffen:

„Entspannungs- und Meditations-Apps“ weiterlesen

Achtung: Stöhner und Prahler !

Warum Stöhner und Prahler uns nerven

Wir kennen sie alle, die Stöhner und Prahler unter uns. Da gibt es Menschen, die scheinen dauerhaft belastet und überfordert zu sein. Sie jammern und lamentieren gern. Und dann gibt es jene, die sich immer erfolgreich, gutgelaunt und strahlend zeigen. Ich nenne solche Leute einfach „Stöhner und Prahler“. Ich brauche hier nicht zu beschreiben, durch welches Verhalten sie in Gesprächen und zu allen möglichen anderen Gelegenheiten auffallen. Sie dürften uns allen schon begegnet sein. Dabei ist es interessant, dass beiden Typen oftmals ein ähnliches psychologisches Muster zugrundeliegt.

„Achtung: Stöhner und Prahler !“ weiterlesen

Klopftechnik für Kriegsenkel

Macht Energie-Klopftechnik für Traumatisierte Sinn?

Ich möchte hier eine Selbsthilfe-Technik vorstellen, die oftmals erstaunliche Erfolge erzielt. Als Wegbereiter und „Erfinder“ gilt Gary Craig, der die Emotional Freedom Technique (EFT(R)) entwickelte. Viele Lebensberater, Coaches, aber auch Psychologen und Ärzte nutzen die EFT (oder eine andere Klopftechnik), um emotionale Blockaden zu lösen. Etwas Skepsis ist sicherlich angebracht, wenn von Berichten einer Heilung von Traumata innerhalb von 30 Minuten die Rede ist. Nach meiner Erfahrung (und der vieler Kolleg*Innen) ist eine Klopftechnik eine gute Ergänzung bei der Trauma-Arbeit. Im Gegensatz zum EMDR ist sie auch zur Selbsthilfe geeignet.

„Klopftechnik für Kriegsenkel“ weiterlesen

Atem-Meditation

Die Atem-Meditation ist eine einfache, aber hochwirksame Möglichkeit, sich zu stabilisieren. Und Stabilität ist unabdingbar für eine erfolgreiche Trauma-Arbeit, egal ob diese therapeutisch geführt ist oder ob Sie „an sich selbst“ arbeiten. Zudem fördert die Atem-Meditation ein Vertrauen in den eigenen Körper und dessen Funktion. Es ist auch eine Art liebevoller Annahme des Ich. Und gerade damit haben ja viele Kriegsenkel ihre Probleme…

„Atem-Meditation“ weiterlesen