Ich & Traumakinder

Ein kurzes „Über mich“: Hallo und herzlich willkommen auf meinen Seiten!

Ich heiße Jens-Michael, oder einfach kurz JM. Auch ich gehöre zur „Kriegsenkel-Generation“ der 1960er Jahre. Über mich und meine Motive, das Buch Traumakinder zu schreiben, möchte ich hier kurz berichten:

Seit über 20 Jahren arbeite ich als Arzt in einer eigenen, ganzheitlich orientierten Praxis. Bereits Anfang der 1990er hatte ich (noch im Studium) mit Trauma-Patienten zu tun, die damals „nicht einzuordnen“ waren. Es waren Menschen mit sehr unterschiedlichen Symptomen, die selbst(!) aber kein Trauma-Erlebnis in ihrer Biografie hatten. Erst später (in der Öffentlichkeit vor allem durch die Arbeit von Sabine Bode) wurde die Möglichkeit einer Trauma-Weitergabe aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs diskutiert. Seit längerem ist dieses Phänomen ja bekannt in der Opferforschung zum Holocaust.

Heute weiß ich, dass ich selbst ein Betroffener bin. Meine Mutter wurde als Kind kriegstraumatisiert. Menschen, die das erlebt haben – und auch deren Nachkommen – sind nicht krank. Im Gegenteil. Sie haben durch ein Ausloten der Höhen und Tiefen des Lebens (und seiner Emotionen) häufig eine besondere Form von Feinfühligkeit entwickelt. Zwar gelten sie (nach außen) auch eher als erfolgreich, angepasst und „tough“. Aber in Kriegsenkel*Innen wirkt etwas fort, das unverarbeitet geblieben ist. Ahnungen, Gefühlsanteile oder Erinnerungsfragmente. Sensibilität und Feinfühligkeit sind in unserer Zeit leider nicht die Primärtugenden, eher schon Rücksichtlosigkeit und narzisstischer Egoismus. Ich denke, dass die Aufarbeitung des „deutschen Traumas“ (bzw. des Traumas der Deutschen) hier einen Beitrag leisten kann, eine wirtschaftlich erfolgreiche Gesellschaft auch humaner zu gestalten.

Es wurde mir zur Aufgabe, solche Menschen zu begleiten. Ich tat (und tue) es auch, um mich selbst ein Stück weit besser zu verstehen. Ich arbeite dabei mit narrativen Techniken (z.B. nach Michael White) und kombiniere sie mit Verfahren der Chinesischen Medizin (TCM-Psychosomatik & Osteopathie) sowie der EMDR-Methode. Nähere Informationen finden Sie auf meiner Praxis-Homepage.

Aus der Arbeit der vergangenen Jahre ist ein Sachbuch entstanden, das im Februar 2017 im Buchhandel als Print- und eBook-Ausgabe erscheint. Weitere Infos zum Buch (ISBN, Online-Bestellung etc.) gibt es auf der nächsten Seite. Hier auch als QR-Code:

Traumakinder Sachbuch Kriegsenkel Buch Bestseller Menschen Seelen Leben Über mich